Osterfeuer am 12. April 2009

Unser traditionelles Osterfeuer wurde in diesem Jahr etwas später entzündet, um etwas in die Dunkelheit zu kommen.


Die Vorbereitungen wurden früh genug vorgenommen. Hier kann man den großen Berg an Baum- und Strauchmaterial sehen.


Vor dem Beginn konnten die Kinder noch genug klettern und mit Stroh werfen.


Es war wohl so 20°° Uhr, da wurden schon die Bratwürste zum Verzehr vorbereitet und


Getränke wurden auch schon ausgeschenkt.


Unser Kai war der Brandmeister und bereitete nun mit dem Stroh den Beginn des Osterfeuers. Das war natürlich für die Kinder ein großes Vergnügen.


Jetzt schauten auch alle dem Vorbereiten zu.


Alle Kinder mußten Abstand nehmen, so daß Kai das Stroh anzünden konnte.


Im Nu war das Feuer entbrannt und es war auch gleich eine so große Wärme, daß alle immer wieder ihren Abstand zur Glut vergrößern mußten.


Zum Schluß wurden noch einige schöne Raketen geschossen.


So daß am Ende das Feuer immer kleiner wurde.

Bei Getränken und Würsten wurde noch viel diskutiert bis zum Ende.
Ein so schönes und mildes Wetter haben wir lange Jahre nicht mehr gehabt.