Osterfeuer in Achternholt. 
Auf dem traditionellen Platz.

Ein Gedicht zum Frühling:
Der Frühling kommt bald

Herr Winter,
geh' hinter,
der Frühling kommt bald!

Das Eis ist geschwommen,
die Blümlein sind kommen,
und grün wird der Wald.

Herr Winter,
geh' hinter,
dein Reich ist vorbei.

Die Vögelein alle
mit jubelndem Schalle
verkünden den Mai!

Christian Morgenstern


Ein riesiger Reisighaufen türmte sich auf dem gewohnten Platz auf.

Er wurde etwas später gegen 19.30 Uhr von unserem Feuerwerker Werner angezündet.

Ein mittlerer Ostwind ließ das Feuer hoch lodern.

Im weiteren Verlauf des Abends konnte sich jeder mit Wüstchen und Getränken stärken und sich am Osterfeuer erfreuen.