3) Motorsportler Walter Adams

Wer ist denn hier im MSCO (Motor-Sport-Club Oldenburg, gegr. 1951)?
Natürlich unser Walter Adams, ein echter Achternholter, hat sich diesem Sport verschrieben.

Ihm stehen zu Hause 2 Motorräder zur Verfügung.

Links: " Eine Montesa 348". Spezialmotorrad für Gelände-Geschicklichkeitsfahren, genannt Trial-Motorrad (Englische Erfindung). Trial (Versuch) ist ein reines Stil-Fahren. Der Fahrer muß versuchen, die ihm vorgesetzten superschweren und natürlichen Geländehindernisse stilistisch möglichst einwandfrei zu bewältigen.
Rechts: Eine "BMW R45". Für das allgemeine Vergnügen mit einem schönen Motorrad zu fahren.

Um zum Wettkampf mit der "Montesa 348" zu kommen, hat er seinen PKW-Anhänger.

Ungefähr 1964, 19 Jahre alt, kam Walter über seinen Vater zum "MSCO". Er begann mit einem Moped und dann kam das erste Motorrad. Er hatte besonderes Glück, denn hinter dem Haus war gleich eine Sandkuhle.

Über Kollegen kam er dann zum Motorrad-Turnier-Fahren, das er mehr als 2 Jahre ausübte.
Doch 1977 packte ihn der Motorsport erneut.

Mit einem gebrauchten Spezial-Motorrad beteiligte er sich an Rennen, bis er sich 1979 endlich ein neues Spezial-Motorrad kaufen konnte.


Elmenhorst 1.6.2000: Das legendäre Nebelmonster schlägt in der Vosskuhle zu.
Hier das 1. Beweisfoto von Walter Adams.

1975 bis 1978 machte er noch Orientierungsfahrten aus reinem Spaß

Hahn-Lehmden in der Kieskuhle 1979.

Er konnte das Fahren nicht lassen, so daß er 1988 das 1. Mal ein LKW-Geschicklichkeits-Turnier mitmachte (Klasse k bis 7,5 to).


Bei den Geschicklichkeitsturnieren der "Kapitäne der Landstraße" kommt es auf fahrerische Fertigkeit, viel Feingefühl und ein gutes Auge an. Es geht nicht um Zeit, sondern um die Genauigkeit, was ja auch im täglichen Straßenverkehr gefragt ist.

1992 machte Walter in Rendsburg den Deutschen Meister, 1. Platz
1993 in Schöffengrund den 1. Platz
1994 den 2. Platz und
2001 in Werlte den 1. Platz


Walter Adams: Deutscher Meister 2001 in der Klasse Solo-LKW bis 7,5 to.

Sieht man in seiner Wohnung die vielen Pokale, so merkt man, daß er sein Hobby mit viel Erfolg bestreitet.

2001 feierte der MSCO sein 50-jähriges Bestehen.

MSCO-Vorstand im Jubiläumsjahr 2001:
Mittlere Reihe, 2. von links: Walter Adams.
Walter gehört schon seit 1977 zum Vorstand.

Es macht eine große Freude, über diesen Motorsport mit Walter zu sprechen
Wir wollen aber nicht vergessen, seine Frau Marlene steht voll hinter ihm.

Wir wünschen beiden,daß sie noch viel Freude an diesem Hobby haben.
Zum Schluß noch ein Bild der Motorräder aus anderer Perspektive.

Achternholt, 18.3.2002