Anlegen eines Hegebusches in Achternholt

Im April 2006 wurde in Achternholt von der Familie Benno Sturm am Münsterschen Damm ein Brachlandstück von 5000 qm in einen Hegebusch umgewandelt.
Die Hegebuschart wird von der Naturschutzstiftung Landkreis Oldenburg gefördert.

"Hegebüsche bestehen aus Kräutern, Sträuchern und im Endbestand einzelnen Bäumen, die durch Saat, Pflanzung oder natürliche Aussamung begründet werden und Standort und Landschaft angepaßt sein sollen."

Steht ein Hegebusch in Aussicht, so wird vom Beirat (für Achternholt Hartwig Dannemann zuständig) geprüft, ob die Möglichkeit besteht.
Bestehen keine Bedenken, so kann der Beirat dieser Maßnahme zustimmen und sie dem Kuratorium zur endgültigen Entscheidung vorlegen.
Die Familie Sturm ist naturverbunden und wollte schon immer irgendetwas zum Naturschutz beitragen.
Sie hatte vor zwei Jahren die Möglichkeit, ein Brachlandstück hinter dem Haus zu erwerben.

Aber was und wie sollte man vorgehen?

Die ersten Kontakte wurden bei den Jägern des Hegering-Reviers Achternholt-Wardenburg geknüpft.
Es ging immer hin und her bis der wirkliche Kontakt über Armin Köpke zu Hartwig Dannemann zustandekam.
Eines stand für die Familie Sturm fest, das Gelände sollte so bepflanzt werden, daß die Tiere freien Zutritt haben, also auf keinen Fall einzuzäunen.
Nachdem der Kontakt mit Herrn Danneman zustande kam, machte er eine Ortsbesichtigung und war von der Idee angetan.
Er machte Vorschläge für die Bepflanzung und sprach dann mit dem Gärtner Hermann Meyer.
Dieser machte nach Ortsbesichtigung genaue Vorschläge, die danach ausgeführt wurden.

Es wurden standortgemäße Pflanzen wie Ahorn, Buche, Himbeere, Liguster, Schlehe usw und Obstbäume gepflanzt.
Ein schmaler Einschnitt, 15 m breit und 40 m tief wurde mit Grassamen versehen, so daß vom Wohnhaus auch noch in den Hegebusch geschaut werden kann, wie aus dem Lageplan oben und dem Foto (Blick aus dem Wohnzimmerfenster) zu ersehen ist.
Die Bepflanzung konnte nur ermöglicht werden durch die fachmännische und freiwillige Hilfe der Jägerschaft des Hegering-Reviers Achternholt-Wardenburg.
Acht Männer beteiligten sich an der Gemeinschaftsaktion.

Hier noch Bilder von der Pflanzaktion:

1) Vorarbeiten durch Eggen.                              2) Löcher für die Obstbäume und Buchen bohren.
   

3) Setzen einiger Buchen.                                  4) Stärkung in der Pause.
   

5) Bohren und pflanzen der Sträucher.               6) Säen der Grünfläche.
   

7) Tatkräftige Helfer .                                          8) Am Schluß Sträucher kürzen
                                                                               und Volldünger an die Pflanzen.
      

9) Und so sieht der fertige Hegebusch               10) Blick aus dem Wohnzimmer
    nach 1 1/2 Wochen aus.                                     Richtung Hegebusch.
   

Am Schluß sei noch ein volles Lob ausgesprochen für die Hilfe an die Jäger, die es erst ermöglicht haben, den Hegebusch anzulegen.